Herrgottspetzerbrunnen und Altes Rathaus Münster am Kirchplatz

Corona-Virus! Corona-Virus!

Aus diesem Anlass

werden vorläufig

alle Wanderungen

und sonstigen Aktivitäten

nicht stattfinden.

 

Wir danken

allen unseren Mitgliedern und allen unseren Gästen

für die zahlreiche Teilnahme

an unseren Wanderungen und Aktivitäten

im abgelaufenen Jahr

 und wünschen uns

im neuen Jahr

eine genau so zahlreiche Teilnahme

an unseren Wanderungen und Aktivitäten.

 

Wir laden alle Wanderfreundinnen und Wanderfreunde sowie Gäste ein, mit uns zu wandern.

Neben dieser Homepage unseres Zweigvereins steht Ihnen für zusätzliche Informationen die Internetseite taunusklub.de zur Verfügung. Unter der Rubrik "Taunusklub aktuell" sind weitere interessante Berichte zu finden.

Unsere Veranstaltungen sind im Amtsblatt Kelkheim, Höchster Kreisblatt, Kelkheimer Zeitung und in unserem Schaukasten am "Alten Rathaus" angezeigt.

 

Besuchen Sie uns am Stammtisch oder beim Kaffeenachmittag,

Gäste sind immer willkommen:

Nächster Stammtisch am Freitag, dem 13. November 2020 findet voraussichtlich nicht statt.

(ab 18:00 Uhr im Alten Rathaus Münster)

Nächster Kaffeenachmittag am Mittwoch, dem 21. Oktober 2020 wird nicht stattfinden.

(ab 15:00 Uhr im Café Freddy Bender)

Aus dem Höchster Kreisblatt vom 8. Januar 2020


Sommer

Dieser Sommer wird wohl ein ganz besonderer sein,
der uns lebenslang im Gedächtnis wird sein.
All die schönen Wanderungen sind bisher ausgefallen,
was sehr bedauert wird von uns Mitgliedern allen.
Das Corona Virus hat uns einen Strich durch die Planung gemacht,
doch "wandern" haben wir nicht verlernt, das wär' doch gelacht
Trotzdem wäre unser aller Freude groß,
ginge das gemeinsame Wandern bald wieder los!!


(Doris Hoffmann)


Frühling

Sommer



Herbst

Winter


Sumpfeiche in den Sindlinger Wiesen

gepflanzt am 16. Juni 2002

zum 100-jährigen Bestehen des Taunusklubs Münster

 



Diese Bänke auf dem Wanderweg von Fischbach zum Rettershof und auf dem Wanderweg zum Reis wurden von uns gestiftet.

Münsterer Wappen mit Mainzer Rad